Nas produziert jetzt auch Dokus: Shake The Dust

Wie viel mehr kann noch kommen, wenn man im Leben bereits Klassiker wie Illmatic vorweisen kann? Was kann angestrebt werden, wenn man bereits Teil der Hip-Hop-Geschichte ist? Vielleicht hat sich Nas nach seiner Grammy-Nominierung ähnliche Fragen gestellt? Jedenfalls hat er das Mic gegen die Rolle des Produzenten eines Dokumentarfilms getauscht. Shake The Dust zeigt das Leben jugendlicher Breakdancer aus Jemen, Kambodscha, Kolumbien und Uganda, die alle die Leidenschaft zum Tanz und die Liebe zur Hip-Hop-Kultur teilen. Nas verriet über sein aktuelles Projekt:

“What these kids are doing around the world, reminds me why I fell in love with hip-hop, and how important it is as a creative and constructive outlet.”

Die Idee zu diesem Mix aus Tanz- und Dokumentarfilm kommt aber eigentlich von Adam Sjöberg. Doch nachdem der Rapper von Adams Projekt gehört hatte, wollte er unbedingt Teil dessen werden und helfen, diesen Film einer globale Zielgruppe zugänglich zu machen. Einen besseren Schirmherr hätten man sich für ein solches Projekt wohl kaum wünschen können.

„My language, the language of my heart, is Hip-Hop.“ – Filmzitat.

Shake-The-Dust-prod-by-Nas-2-600x323