umweltverschmidtzung-Mixtape #5: Samz

tumblr_n3wc59MHjD1rypsvfo1_1280

Yeahhh, endlich ist wieder Mixtape-Mittwoch. Der Lieblings-Mittwoch für alles Musik-hungrigen motherfunker und der einzige Mittwoch in der Woche, an dem DJs und Musikliebhaber für mehr umweltverschmidtzung musizieren. Das Prinzip ist einfach: DJs, die vielleicht nicht jeder kennt, aber jeder kennen sollte, liefern euch einen Mix zu einem Thema.

Das umweltverschmidtzung-Mixtape kommt in dieser Woche von Samz. Gemeint ist hier nicht das Sams aus dem Kinderbuch von Paul Maar mit den Wunschpunkten und der Schweinenase, sondern das Samz der Hot Cheese Crew. Diese Art von Samz sieht nicht nur besser aus, sondern ist auch künstlerisch viel talentierter. Wunschpunkte sieht es höchstens nach einem harten Wochenende und mit blöden Sprüchen über seine Nase fangen wir jetzt erst gar nicht an, denn so was führt ja nur wieder zum Verdacht auf den Konsum von sinneserweiternden Drogen.  

Damals, als das Gründungsmitglied noch jung und schön war und in Berlin lebte, legte er auf den Introducing Partys auf. Heute beschallt er das A.R.M. und sorgt im Kassler Weinbergkrug dafür, dass der Dienstag schon wie ein Samstag klingt. Doch Samz, seine Mutter nennet ihn übrigens Philipp, legt nicht nur richtig geile Musik auf, er kann auch richtig geil malen. „Malerei und so…“, nennt er als sein Hobby und weil ihn das Visuelle so fasziniert hat er gleich visuelle Kommunikation studiert. Macht ja Sinn! Was er künstlerisch so aufm Kasten hat, das könnt ihr auf seinem bildgewaltigen tumblr checken. Wenn er nicht malt oder musiziert dann verliert das Samz in seiner Freizeit leidenschaftlich gerne Mobilfunktelefone, weshalb er nur selten in den Genuss des mobilen Internets kommt. Is‘ vielleicht auch besser so, denn so bleibt dem Jungen mehr Zeit für die schönen Künste im Leben – und um Mixtapes für seine bloggenden Freunde zu machen.

Das Samz Mixtape ist eine Reise durch die Musikgeschichte. Mit „Wörtern hab‘ ich nicht so“, erklärt Phillip. Die Kraft der Worte ist ihm zu begrenzt und deshalb bedient er sich lieber der Musik um Emotionen zu transportieren – wie das klingt könnt ihr euch auf seiner Mixcloud-Seite anhören. Im umweltverschmidtzung-Mixtape #5  erzählt Phillipp die Geschichte eines möglichen Lebens. Der Anfang war noch festgesetzt, doch dann war alles offen. Alles ungewiss. Reine Impro, die wie ein Leben gute Tage und schlechte Tage hat. Patzer gibt’s nicht, denn die gehören dazu – that’s life!

Aber genug der Worte, jetzt gibt’s Hot Cheese für die Ohren: