umweltverschmidtzung-Mixtape #6: Typecell

487032_10151285926547240_1814645260_nFreunde der guten Musik: Es ist wieder Mixtape-Mittwoch. Der Lieblings-Mittwoch für alle Musik-hungrigen motherfunker und der einzige Mittwoch in der Woche, an dem DJs und Musikliebhaber für mehr umweltverschmidtzung musizieren. Das Prinzip ist einfach: DJs, die vielleicht nicht jeder kennt, aber jeder kennen sollte, liefern euch einen Mix zu einem Thema.

Das umweltverschmidtzung-Mixtape kommt in dieser Woche von Techno-Opa Typecell. Der DJ und Produzent begann seine Karriere bereits im Jahr 1992 und dürfte den älteren Semestern unter euch auch als DJ PMC ein Begriff sein. Die ersten Veröffentlichung brachte er noch über sein eigenes Label raus. Doch schon bald wurden auch andere andere Plattenlabels wie Bonsai Records auf seinen ballernden Hardtechno-Sound aufmerksam. Selbst die Thunderdom House Nation wollte nicht auf die Tracks von Guido Hoppe verzichten. Im Jahr 2000 erschuf sich der Mann, dem die Kassler die musikalische After-After-After-Beschallung zu verdanken haben, ein neues Alter-Ego: Typecell.

Sein Fusion-Techno-Sound und die treibenden Drum and Bass-Klänge werden nicht nur in der Underground-Techno Szene geschätzt – in der Guido längst eine feste Größe ist. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen auf Vinyl, CD (und ja, im digitalen Zeitalter natürlich auch auf MP3) vorzuweisen und genießt zu recht einen guten Ruf als DJ und Produzent. Doch wer denkt das Herr Hoppe musikalisch nur gegen die Wand brettern kann, der irrt sich gewaltig. Privat ist der Mann nämlich ein richtiger Allrounder und in allen Genres zu Hause. Über Chart-Mukke kann man mit ihm ebenso fachsimpeln wie über die neusten Deutsch-Rap-Releases.

Daher ist es nun eine ganz besondere Ehre, dass das Mixtape in dieser Woche von Mister Typecell kommt. Und nun dreht die Anlage auf bis nix mehr geht und teilt mit euren Nachbarn, was dieser Mann euch auf die Boxen legt:

Advertisements